Rolex Neuheiten 2020 WATCHVICE

Rolex Neuheiten 2020 – alle neuen Modelle & welche nicht mehr hergestellt werden

Heute um 0:00 Uhr hat Rolex seine Neuheiten 2020 vorgestellt und einige alt Modelle eingestellt.

Und in diesem Beitrag erfährst Du kurz und gebündelt alles über die Neuheiten von Rolex.

Vor Allem kannst Du hier aber auch erfahren, welche Modelle nicht länger hergestellt werden, und ich beantworte am Ende des Beitrags auch noch die häufigsten Fragen zu den Neuerungen, wie bspw. zur Verfügbarkeit oder zu den Preisen.

Und damit legen wir direkt los!

Kurz-Überblick über alle neuen Rolex Modelle

Die neue Rolex Submariner 2020

Das Highlight ist definitiv die neue Rolex Submariner.

Die neue Rolex Submariner kommt in 41mm – hier die Referenz 126613LB. Bild: rolex.com

Die neue Uhr kommt jetzt mit 41 statt 40mm Durchmesser, jedoch mit einem allgemein etwas schmalerem Gehäuse und schlankeren Hörnern.

Ich vermute sehr stark, dass sich somit an der tatsächlichen optischen Größe nicht wirklich etwas geändert hat – aber da müssen wir abwarten bis man sie mal am Handgelenk sieht.

Auch wurden nun endlich die neuen Uhrwerke in der Submariner eingeführt – also das Kaliber 3235 für die Submariner Date und das Kaliber 3230 für die normale Submariner ohne Datum (Referenz 124060).

Die neuen Uhrwerke in der Submariner und der Submariner Date. Bild: rolex.com

Dabei wurden praktisch alle Modelle einfach mit neuem Case und neuem Kaliber neu aufgesetzt, mit 2 wichtigen Ausnahmen:

Erstens: Die weißgoldene Submariner 126619LB hat nun ein schwarzes Zifferblatt sattt vorher einem mattblauen.

Die Submariner in Weißgold hat nun ein schwarzes Zifferblatt und die Referenznummer 126619LB. Bild: rolex.com
Rolex Submariner 126610LV
Das ist der Nachfolger der Rolex „Hulk“: Die Submariner 126610LV. Bild: rolex.com

Zweitens: Aber vor Allem wurde tatsächlich die Rolex Hulk eingestellt – stattdessen kommt die neue Submariner mit grüner Lünette und schwarzem Blatt daher, mit der Referenz 126610LV

Die Rolex Submariner 116610LV „Hulk“ wurde eingestellt und wird nun nicht länger produziert. Bild. rolex.com

Es wurden aber auch einige weitere Modelle neu vorgestellt:

Neue Rolex-Sky-Dweller am Oysterflex

Die für mich größte Überraschung ist die neue Sky-Dweller am Oysterflexband.

Die Sky-Dweller gibt es nun ab 36.400€ am Oysterflex-Band. Quelle: rolex.de

Ab sage und schreibe 36.400€ bekommt man jetzt die Sky-Dweller auch am Rubberband offiziell von Rolex.

In der roségoldenen Variante ist sie mit 37.800€ sogar noch teurer.

Wer stattdessen 37.800€ übrig hat, kann auch zur Everrose Sky-Dweller am Oysterflex greifen. Quelle: rolex.de

Damit ist die Sky-Dweller auch die erste Uhr am Oysterflexband, die nicht aus der Professional Reihe kommt – oder besser ausgedrückt: Das erste Nicht-Sport-Modell, dass es am Rubberband gibt.

Neue Rolex Datejust 31

Die nächste kleine Änderung ist eine neue Datejust 31 – hier gibt es bei der Variante in 31 mm einige neue Zifferblätter.

Neue Rolex Oyster Perpetual

Viel interessanter  ist allerdings die neue Rolex Oyster Perpetual, denn hier gibt es einige tiefgreifende Änderungen:

Rolex Oyster Perpetual 39 eingestellt

Nicht länger erhältlich: Die Rolex Oyster Perpetual 39 (114300). Quelle: rolex.com

Erstens: Die 39er Variante ist eingestellt (Referenz 114300)– stattdessen gibt es jetzt eine neue Oyster Perpetual in 41mm mit silbernem und mit schwarzem Zifferblatt und mit jeweils einem Doppelindex auf 3, 6 und 9 Uhr.

Die neue Rolex Oyster Perpetual 41. Hier mit silbernem Zifferblatt und gelbgoldenen Indizes. Bild: rolex.com
Und auch in schwarz wird es die Oyster Perpetual 41 geben. Bild: rolex.com

Eine weitere kleine aber feine Veränderung: Es gibt endlich eine Schnellverstellung in der Schließe der Oyster Perpetual: Laut Rolex Website findet man hier nun das 5mm Easylink-System.

Außerdem flippt Rolex ja immer bei einem Modell etwas aus, wie bspw. in der Vergangenheit bei der Rainbow Daytona.

Dies ist dieses Jahr auch mit der Oyster Perpetual passiert

Die OP hat nämlich zusätzlich auch noch knallbunte Zifferblätter verpasst bekommen!

Für die Rolex Oyster Perpetual stehen nun knallbunte Zifferblätter zur Verfügung. Quelle: rolex.de

Wer also auf Farbe steht, dem dürften die neuen Oyster Perpetual Modelle gut gefallen.

Wie fügen sich die neuen Rolex-Modelle ins Line-Up ein?

Allgemein muss ich sagen weiß ich noch nicht ob mir die neue Submariner so gut gefällt – ich finde es irgendwie schade, dass das 40mm Case aufgegeben wurde, aber ich würde wie oben bereits erwähnt vermuten, dass sich Lug-To-Lug und Gesamtgröße der Uhr durch die gleichzeitige Verschlankung des Gehäuses nicht verändert haben.

Außerdem gehe ich schwer davon aus, dass Rolex damit einfach die Unterscheidung der Submariner und der GMT-Master II weiter vorantreibt – denn jetzt ist der erste große Schritt getan, um damit wirklich 2 komplett unterschiedliche Uhren auf dem Markt zu haben:

Nach und nach heben sich die beiden Rolex Modelle Submariner und GMT-Master voneinander ab. Bilder: rolex.com

Die weiterhin massive GMT-Master II und die neue, etwas größere aber auch filigranere Submariner.

Die wichtigsten Fragen zu den neuen Rolex-Modellen

Wie ist die Verfügbarkeit der 2020er Rolex-Modelle?

Die kurze Antwort ist: Stand jetzt ist nicht davon auszugehen, dass die Verfügbarkeit bei den neuen Modellen viel besser ist als bei den alten – es wird vor Allem als Neukunde schwer, an so ein Modell dranzukommen.

Allerdings muss man sagen, hat Rolex in der Vergangenheit bei den neuen Modellen zuminest immer eine bessere Verfügbarkeit geboten als bei den alten – so haben Rolex-Händler 2019 bspw. deutlich mehr neue Batmans bekommen als Hulks.

Gibt es noch eine Chance an die alten Modelle zu kommen?

Die Antwort auf die Frage ist „ja“ mit einem großen Aber:
Bis heute werden bspw. noch schwarze GMT-Master II ausgeliefert, die sind seit März 2019 eingestellt – Rolex liefert also seine Restbestände ausallerdings wird es nun wirklich noch schwerer an so ein Modell dranzukommen.
Wer also bspw. unbedingt eine Hulk möchte, der muss jetzt vermutlich auf dem Gebrauchtmarkt zuschlagen.
Und das gleiche Gilt auch für die anderen Submariner Modelle

Was passiert jetzt mit den Preisen der alten Rolex-Modelle?

Ich weiß das gefällt einigen gar nicht und es ist nur eine Vermutung. Aber IMMER – wirklich IMMER wenn ein Rolex Modell eingestellt wurde, egal ob es danach ähnlich wieder aufgesetzt wurde – ist der Preis danach durch die Decke gegangen.
Das heißt die Hulks, die Bluesys und die alten No-Dates werden jetzt vermutlich deutlich im Preis anziehen und ich würde mich nicht wundern, wenn wir bald die ersten Hulks für 30.000€ auf Chrono24 angeboten sehen.Rolex GMT-Master II 116710LN Preisentwicklung

Wann kann man die neuen Rolex Neuheiten anprobieren?

Ich glaube Rolex hat mit Tudor vor 2 Monaten getestet, wie es aussieht, wenn ein Modell sofort verfügbar ist – und ich gehe davon aus, dass die Modelle diesmal schneller verfügbar sein werden, aber wahrscheinlich nur zum Ansehen.
In der Rolex Boutique bspw. kann man inzwischen bei uns wirklich nur noch Modelle anschauen – sofort kaufen kann man nichts, nur auf Bestellung.
Somit könnte ich mir vorstellen, dass die neuen Modelle schon in wenigen Wochen bei den Händlern zum Ansehen verfügbar sein werden, in der Vergangenheit hat das immer so 6-10 Wochen gedauert.

Wie viel wird die neue Rolex Submariner auf dem Graumarkt kosten?

Meine Vermutung: Es passiert was immer passiert, wenn etwas neues vorgestellt wird: Die ersten die ihre Uhren für den schnellen Gewinn verkaufen („flippen“), stellen sie zu komplett astronomischen Preisen auf ebay Kleinanzeigen und Chrono24 nach dem Motto „naja probieren wir es halt mal“.

Danach werden die Preise aber vermutlich allmählich auf ihr Langzeit-Niveau abfallen, so wie es bspw. mit der Batman 2019 und der Pepsi 2018 passiert ist.Rolex GMT-Master II 126710BLNR "Batman" Preisentwicklung

Hat man auch als Neukunde eine Chance auf eine neue Rolex Submariner zum Listenpreis?

Meine Vermutung hierzu wäre, dass die Chancen hier eher schlecht stehen. Besonders in der aktuellen wirtschaftlichen und schwer voraussehbaren Lage werden die Rolex-Händler erst einmal ihre umsatzstärksten Kunden belohnen, bevor sie neuen Kunden eine Submariner verkaufen – die Nachfrage wird mindestens genauso hoch sein wie in der Vergangenheit.

Und damit geht die Frage zurück an Euch:

Was meinst Du zu den neuen Rolex Modellen? Gefallen Dir die neuen Subs oder hättest Du Dir etwas anderes gewünscht? Und was sagst Du zu den anderen Veränderungen und Einstellungen? Ich freue mich wie immer auf Eure Kommentare & Meinungen!

6 Idee über “Rolex Neuheiten 2020 – alle neuen Modelle & welche nicht mehr hergestellt werden

  1. Avatar
    Michael sagt:

    Die grüne Sub mit schwarzem Zifferblatt ist schon ein toller Hingucker! Finde ich persönlich, ungeachtet des Sammlerwerts, ästhetisch schöner als die Hulk.

  2. Avatar
    Markus sagt:

    Ich bin gespannt, wie sich mittel- und längerfristig die Preise der eingestellten OP 36 (blau, mit den Zahlen 3-6-9) und die OP 39 Weiss entwickeln werden. Was denkst Du, lieber Kai?
    LG, Markus

    • Kai
      Kai sagt:

      Eine gute Frage – bisher hat sich selten ein eingestelltes Rolex-Modell preislich wieder auf das Niveau vor der Einstellung entwickelt und das könnte hier wohl auch so sein

  3. Avatar
    Dicle sagt:

    Hallo Kai,
    verfolge deine Channel regelmäßig. Was meinst Du wann die utopischen Preise für die Submariner sich wieder einpendeln? Möchte mir eine Sub kaufen, aber 13000 Eur für eine 8300 Eur hinzulegen trübt das Tragegefühl.
    Leider bekommen die Uhr derzeit nur die flipper die meinen das doppelte dafür verlangen zu müssen.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.